Oldtimer-Check

Der Oldtimer-Check für Ihre Reise
Vor Ihrer Reise sollten Sie noch einiges an Ihrem Oldtimer checken. Wichtig ist, dass Sie dies früh genug machen. Falls zum Beispiel ein Reifen kaputt ist, kann es sein, dass Sie lange auf das Ersatzteil warten müssen und es ist nicht pünktlich zu Reisebeginn da ist. Mit unserer Check-Liste kann nichts schief gehen!

•    Habe ich die richtigen Reifen drauf?
Bevor Sie Ihre Reise antreten, sollten Sie sich überlegen, ob Ihr Oldtimer die richtigen ,,Schuhe“ an hat. Es ist ein wichtiger Faktor, ob Ihre Reifen dem Wetter bzw. der Jahreszeit angepasst sind.

•    Ist der Reifendruck in Ordnung?
Der richtige Reifendruck ist von Auto zu Auto verschieden. Auf vielen Seiten im Internet finden Sie Luftdrucktabelle, die sich auf dem Gewicht des Wagens aufbaut. Sollten Sie jedoch schnell und/oder vollbeladen auf der Autobahn bewegen, empfehlen wir, den Luftdruck zusätzlich um 0,2 bar zu erhöhen.

•    Muss ich die Verschleißteile ersetzen?
Das Wichtigste neben dem Spaß ist, dass Sie gut und sicher die Ziele Ihrer Reise erreichen können. Falls die Verschleißteile Ihres Lieblings verrosten, ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls höher. Die Radaufhänger und die Stoßdämpfer sollten unbedingt in bestem Zustand sein.

•    Sind alle Flüssigkeitsbehälter voll?
Sie sollten schauen, ob in der Wischanlage genug Wasser drin ist und der Frostschutzbehälter gefüllt ist. Die Kühlflüssigkeit sollte nachgefüllt werden und der Ölstand kontrolliert werden.

•    Funktioniert mein Licht?
Ein weiterer wichtiger Bestandteil Ihrer Reise ist das Licht. Unbedingt sollten Sie vor Start Ihres Abenteuers nach allen Lichtern sehen. Die Funktionstüchtigkeit kontrollieren Sie am besten, indem eine zweite Person um das Auto herum geht, während Sie es starten. Scheinwerfer und Rücklicht, so wie die Blinker sind für eine sichere Fahrt wichtig.